Fragen & Antwortengeblitzt — Fahrverbot/Punkte bei Wohnsitz im nicht EU Ausland
L.S fragte vor 3 Wochen

Glaube, ich wurde heute geblitzt. Denke es wäre 70 es war dann aber wahrscheinlich 50. Ich habe einen deutschen Führerschein, noch nie Punkte gehabt, und leider keinen anderen zweiten Führerschein. Ich wohne seit vielen Jahren im nicht-EU Ausland. Ist mit einem Mietwagen passiert, die Rechnungsanschrift geht auf eine deutsche Firma (mein Kunde) und der eingetragene Fahrername bei Vermietung ist meiner. Ich bin mir leider nicht sicher wie schnell ich war es könnte aber 85 lt Tacho gewesen sein. Habe jetzt keine Ahnung was auf mich zukommt falls Fahrverbot anstünde. Bin viel unterwegs und kann meinen Lappen nicht einfach so ohne Weiteres einschicken. Beim Vermieter liegt meine private Adresse im Ausland. Frage wäre. Kann der Bescheid so zugestellt werden über den Vermieter? Falls Lappen weg, kann ich mir den Zeitraum aussuchen? VG

1 Antworten
Blitzer Kanzlei Mitarbeiter answered 3 Wochen ago

Der Vermieter wird Ihre Anschrift an die Bußgeldbehörde übermitteln. Diese könnte versuchen im Ausland zuzustellen. Ob dies im Nicht-EU Ausland gelingt und ob man sich überhaupt diese Mühe macht, ist zweifelhaft. Man könnte allerdings versuchen eine Ihrer deutschen Adressen zu ermitteln. Ein Fahrverbot würde nur für Deutschland gelten. Der Zeitraum lässt sich durch Prozesstaktik gut auf einen Zeitpunkt Ihrer Wahl legen. Bitte informieren Sie uns, falls Sie Post erhalten. Wir schauen uns dies dann gerne an.